Klassenzimmer auf dem Gletscher

Die Qualitätsinitiative Sportartikelhandel der Tiroler-Fachberufsschulen in Zusammenarbeit mit ausgewählten Sportartikelfirmen bot einer Gruppe von 40 Lehrlingen des Sportartikelhandels aus ganz Tirol die Möglichkeit, theoretische Kenntnisse mit praktischen zu verbinden. Die Lehrlinge lernten Schneeschuhwandern, Tourengehen, den Umgang mit LVS-Geräten, alpine Sicherheit und alpine Winterbekleidung kennen und probierten alles aus.

Die vier Experten der vertretenen Firmen SALEWA (Outdoor-Ausrüstung), DYNAFIT (Tourenskilauf), ORTOVOX (Lawinen-Verschütteten-Suchgeräte) waren einhellig der Meinung: „Die Lehrlinge sind total motiviert, begeistert und an jeder Neuerung interessiert. Das sind die idealen Voraussetzungen für eine perfekte Beratung in den Sportgeschäften!“

Besuch beim ESV Innsbruck - Sektion Modellbau


ESV Innsbruck - Sektion ModellbauDie Lehrlinge des Spielwarenhandels haben von Herren Rudolf Völker und von vier weiteren erfahrenen Modellbauern und Mitgliedern des Vereines „ESV Innsbruck: Sektion Modellbau“ eine anschauliche Einführung in die Faszination Modellbau-Eisenbahn erhalten.

Bei der Besichtigung der vielfältigen und im Detail gestalteten Bahnanlage wurde sichtbar, dass die Verlegung der Gleise, die Erstellung der Landschaften und die Steuerung der Züge viel Kreativität, Fantasie und technisches Geschick erfordert.

Die Welt der Düfte und Mineralien

BergkristallIn die Welt der Düfte wurden wir von Frau Reinhilde Hauser eingeführt. Die ausgebildete Aromatherapeutin erklärte uns im Rahmen des Parfümerie Zusatztages die Wirkung der ätherischen Öle. Anhand praktischer Beispiele wurden uns die Herstellung, die Anwendung und die Wirkung der unterschiedlichen Aromaöle demonstriert.

Wir bedanken uns bei Frau Hauser für die informative Schulung und für die Bereitstellung der Materialien.

Eine völlig andere Welt betraten die Lehrlinge des Uhren- und Juwelenzusatztages. Sie besuchten den Mineralien- und Edelsteingroßhändler Hausen in Telfs. Herr Hausen informierte die Lehrlinge über die verschiedenen Edelsteine, über deren Herkunft, Gewinnung der Steine, deren Merkmale und Preisbestimmung.

Textilhändler besuchten Sportalm Kitzbühel

Besuch bei SportalmDie Textilhändler im 2. Lehrjahr wurden zu einem tollen Tag bei Sportalm Kitzbühel eingeladen. Der erste Eindruck des neuen Hauptgebäudes, das gerade erst vor 2 Monaten geöffnet hat, war bereits überaus beeindruckend. Wir wurden durch die verschiedensten Stationen der Firma geführt. Im Showroom bekamen wir die aktuelle Kollektion präsentiert. Anschließend durften wir dem Design-Team über die Schulter sehen und konnten Fragen zu Trends und Kollektionsplanungen stellen. Abschließend wurde uns ein informativer Film über die Produktion in Bulgarien präsentiert.

Es war ein spannender und beeindruckender Tag, bei dem wir einen guten Einblick hinter die Kulissen der Modewelt bekommen haben.

Exkursion Manufaktur Herzblut

3E6 bei Manufaktur HerzblutAm 21. November 2014 fuhren wir nach Schwaz zur „Manufaktur Herzblut“.
In dem Geschäft angekommen, wurden wir 3E6 und 2E3 von Herrn Markus Spatzier sehr herzlich begrüßt. Uns wurde erzählt, dass er schon lange den Traum hatte selbstständig zu werden und diesen in die Tat umsetzte. Er machte eine Lehre als Schneider und beendete diese Ausbildung mit dem Meisterbrief.

Der Designer möchte die Individualität seiner Kunden unterstreichen und hervorheben. Nach seinen ausführlichen Erklärungen über seinen Werdegang, zeigte uns der Designer ein Video von einer Modenschau in der seine Kollektion vorgestellt wurde.

Lehrausgang zum Thema Spedition und Logistik

AFS Logistic Solution - 2G1Wir verließen gegen 9:00 Uhr die Schule und machten uns auf den Weg zur Bushaltestelle, wo wir mit der Linie T zum Bahnhof Völs fuhren. Von dort nahmen wir den Zug weiter nach Zirl. Nach einem Fußmarsch von ca. 10 Minuten und etlichen Selfies von uns und unseren Lehrkörpern erreichten wir das neu gebaute Betriebsgebäude der Firma AFS Logistic Solutions.

Hier empfing uns einer der zwei geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Martin Köcher, und gab uns eine kurze Information zum Unternehmen und dem Ablauf der Führung. Die Firma AFS Logistic Solution wurde vor 20 Jahren mit nur 3 Mitarbeitern gegründet. Im Jänner 2014 übersiedelte das Unternehmen nach Zirl. Weitere Standorte von AFS Logistic Solution werden in der Schweiz und in Salzburg betrieben. An allen drei Standorten sind jeweils zirka 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Besuch bei Geiger Moden in Schwaz

Geiger FashionIm Rahmen des Textil Zusatztages waren wir bei Geiger Moden in Schwaz zu Besuch. Wir bekamen die Möglichkeit den Betrieb und die Produktion näher kennen zu lernen. Bei Einblicken in die Design- und Schnittabteilungen durften wir bei Designprogrammen am Computer sogar selbst Hand anlegen!

Im Anschluss bekamen wir eine Führung durch die verschiedensten Stationen in der Produktion. Dort wurden uns Rundnähmaschinen erklärt, der Materialzuschnitt und das Walken von Wolle.

Türenherstellung bei Huter & Söhne

Am Dienstag den 02.Dezember 2014 starteten wir um 9:00 Uhr zur Firma Huter & Söhne. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Terminal und 10 Minuten Fußmarsch kamen wir schließlich ans Ziel, wo wir von Herrn Ladinegg freundlich empfangen wurden. Dieser führte uns dann auch durch das Betriebsgelände. Vom Außenlager im Trockenlager angekommen, erfuhren wir viele wichtige Details über die Lagerung von Holz. Im Anschluss wurden wir durch die Halle geführt und uns wurden einige Maschinen und Arbeitsschritte erklärt. Als wir in der Lackiererei ankamen wurde uns auch ein kurzer Einblick ins Lackieren gestattet.

Es war sehr interessant einmal mitzuerleben wie eine Türe Schritt für Schritt entsteht. Außerdem wurde uns noch eine vollautomatische C+C  Maschine gezeigt  deren Kaufpreis und schnelle Arbeitsweise uns sehr beeindruckt hat (2min für eine Innentüre!). Am Ende wurden uns dann auch noch alle offenen Fragen beantwortet.

Zusammenfassend war die Exkursion sehr informativ und hat uns besonders gefallen. Wir möchten uns bei der Firma Huter & Söhne herzlich für diese Möglichkeit bedanken!

Florian, Dominic, Lukas aus der 2EX-BAU

„Ich vergesse dich nicht“

Sehenswerter Besuch der Ausstellung „Ich vergesse dich nicht“

Anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Fachstelle und ehrenamtliche Altenseelsorge“ konnte unsere Klasse 3E11 mit der Religionslehrerin Hannelore Unterberger die gelungene Ausstellung „Ich vergesse dich nicht“ im Haus der Begegnung besuchen. Diese gewährte uns sehr interessante Einblicke in den bereichernden Freiwilligendienst und erzählte anhand verschiedener Bilder und Geschichten von berührenden Begegnungen mit pflegebedürftigen Menschen.

 

Wir konnten sogar selbst in die Rolle eines älteren Menschen schlüpfen und merkten dabei wie mühsam alltägliche Dinge, wie zum Beispiel einen Einkaufszettel oder Brief schreiben, sein können. Ein Quiz rundete die Ausstellung ab und regte zu ernsthaften Fragen und Diskussionen an. Am Schluss bedankten wir uns herzlich beim Organisator Herrn Rudolf Wiesmann für die persönliche Begleitung durch diese sehenswerte Ausstellung und nahmen uns ganz fest vor, einen schönen Nachmittag für die Bewohnerinnen und Bewohner eines Seniorenheimes zu gestalten.

 

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS